Logo

Schule zum Wohlfühlen-
Lernen mit Erfolg

Impressionen In der Schule Im Park Das Gebäude
Internatsschule Hadmersleben -Konzept

Bildungs- und Erziehungsziele

”Kinder und Jugendliche müssen durch Erziehung und Bildung zum Gebrauch der eigenen Vernunft angeleitet werden.“ Voltaire  

Bildung und Erziehung sind für Heranwachsende wesentliche Voraussetzung, um ihr Leben zu meistern – in der Gegenwart und als Erwachsene in der Zukunft.
Unser pädagogisches Ziel an der Internatsschule Hadmersleben ist es, jungen Menschen in angenehmer Lernatmosphäre das für die heutige Zeit in unserer Gesellschaft notwendige anwendungsbereite Wissen und die dazu erforderlichen Lernmethoden zu vermitteln und sie gleichzeitig zu selbständigen, selbstbewussten und kritischen, toleranten Persönlichkeiten zu erziehen.
Wir wollen die Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit der eigenen Person und mit der sie umgebenden Realität ermutigen und herausfordern, wollen sie befähigen, zu sich selbst und zu ihren Entscheidungen zu stehen, eigene Stärken bewusst einzusetzen und eigene Grenzen zu akzeptieren.

Bildung und Erziehung an unserer Internatsschule beruhen in erster Linie auf der persönlichen Beziehung zwischen Lehrern und Schülern. Dabei ist es wichtig, dass jeder, sowohl Lehrer als auch Schülerinnen und Schüler, seine besonderen Anlagen und Fähigkeiten einbringt. Die Persönlichkeit des Lehrers, seine Einstellung zum Beruf und zu jungen Menschen, sehen wir als wesentlich für den Lernerfolg der Schülerinnen und Schüler.
An der Internatsschule Hadmersleben lernen ca. 180 Jungen und Mädchen in den Klassenstufen 5 – 12. Das Lernen und Leben ist eingebettet in eine Atmosphäre, die geprägt ist von Ästhetik, Ordnung, Disziplin, Bewegung und Musischem. Bei Klassenstärken von durchschnittlich 15 Schülerinnen und Schülern können die Klassen- bzw. Fachlehrer individuell auf jedes Kind bzw. auf jeden Jugendlichen eingehen, persönliche Beziehungen entstehen und entwickeln sich über Jahre. Der Lehrer wird zum vertrauten Ansprechpartner, ergänzt durch Internatspädagogen, die ab 15:00 Uhr im Schul- bzw. Internatsbereich für die Schülerinnen und Schüler da sind.